Obedience

Obedience (es wird “O-bi-di-enz” gesprochen) kommt ursprünglich aus England, hat aber schon längst ganz Europa in seinen Bann gezogen.

Im Prinzip handelt es sich um “Dressurreiten” für Hund, denn die Übungen sollten möglichst präzise ausgeführt werden. Dadurch hat das Training auch für “alte Hasen” viele neue und interessante Aspekte. Es geht eben nicht nur darum, dass Ihr Hund schön Bei-Fuß geht, sondern er soll bei allen Wendungen wunderschön auf gleicher Höhe mitlaufen. Ein schöner Sport, der viel Liebe zum Detail braucht.

Rally-Obedience

Hier geht es immer noch um richtig gute Kommunikation zwischen Mensch und Hund aber die darf nun auch gezeigt werden. Während es im "echten" Obedience doch oft recht steif zugeht und keine zusätzliche Hilfen gegeben werden dürfen, ist das beim Rally-Obedience ausdrücklich gewünscht.
Reden und Hilfen über Körpersprache sind ausdrücklich erwünscht. Nach den einzelnen Übungen darf sogar ein Leckerchen gegeben werden.
Dieses Training macht so viel Spaß, dass man deutlich öfter als bei der ursprünglichen Form fröhliche Stimmen hört.
Beim Rally-Obedience werden Parcoure aus den unterschiedlichen Übungen gebaut, die Station für Station angelaufen werden.

Bei Interesse, reicht eine kurze Mail. Ich werde mich umgehend bei Ihnen melden, um Ihnen den nächsten Kurstart mitzuteilen

Voraussetzung

Das Trainingsseminar I ist die Voraussetzung für all unsere weiterführenden Angebote. Mit dem Hund rein positiv zu arbeiten ist leider immer noch eher ungewöhnlich.
Im Trainingsseminar I werden die Grundlagen vermittelt, auf die bei allen anderen Aufgaben aufgebaut wird. Die Erfahrung hat leider gezeigt, dass Teilnehmer, denen diese Grundlagen fehlen, bei den weiteren Kursen längst nicht so erfolgreich im Sinne von guter Kommunikation, positiver Lernatmosphäre und somit effektiven Lernfortschritten mit ihrem Hund trainieren.

Kurs- und Preisinfo

Anfängerkurs:

1 Theorieabend
8 Kursstunden

9 Termine 190,00 €

Für Fortgeschrittene

Rally-Obedience in einer 6-Wochen-Gruppe